Die Zahlung:

Die weltweite Zustellung

Versandarten:

Verfolgbarer Kurier Service (€ 22,77, 7-14 Arbeitstage, Versicherter Versand)

Unser Rechnungswesen wird zertifiziert durch:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sprachen: ES - EN - FR - IT

ESTROGEN, ÖSTROGEN

Markennamen: Premarin, Estrace, Menostar, Clinagen LA 40, Delestrogen, Dep Gynogen, Depo-Estradiol, Estragyn LA 5, Gynogen LA 20, Menaval-20, Estraderm, Climara

Kompensation-Östrogen (Premarin) behandelt bestimmte Symptome der Menopause (z.B. Hitzewallungen, vaginale Trockenheit oder Jucken). Premarin beugt Osteoporosis (schwache Knochen) nach der Menopause vor und wird bestimmten PatientInnen gegeben, um niedrige Östrogenspiegel zu behandeln, Prostata- oder Brustkrebs.

Estradiol (Estrace, Climara, Estraderm, Menostar, Clinagen LA 40, Delestrogen, Dep Gynogen, Depo-Estradiol, Estragyn LA 5, Gynogen LA 20, Menaval-20, Estraderm) behandelt gesundheitliche Vorfälle im Zusammenhang mit der Menopause (z.B., Hitzewallungen, vaginales Jucken, Brennen oder Trockenheit), Atrophie der Vulva und Vagina und schützt zudem vor Osteoporose (Knochenschwund). Außerdem wirkt es als Östrogen-Ersatz nach dem Versagen der Eileiter und zu Erleichterung der Symptome bei Brustkrebs.

Generisches Premarin 0.625mg

Generisches Estrace 1mg

Generisches Estrace 2mg

PREMARIN INFORMATION

Was ist dies für ein Medikament?

Kompensation-Östrogen (Premarin) dient als Hormonersatz bei Frauen in der Menopause. Premarin lindert Hitzewallungen und schützt vor Osteoporose, zudem hilft es Frauen mit einem niedrigen Hormonspiegel und Frauen, deren Eierstöcke entfernt wurden

Was muss mein Arzt bzw. meine Ärztin vor der Behandlung wissen?

Informieren Sie sie über folgende Umstände:
Unnormales vaginales Bluten

Blutgefäßkrankheiten oder Blutgerinnsel

Brust-, Gebärmutterhals-, Endometrium-, Eierstock-, Leber- oder Gebärmutterkrebs
Demenz
Diabetes
Endometriose
Fibroid
Gallenblasenkrankheit
Herzkrankheit oder kürzlicher Herzinfarkt

Bluthochdruck
Hoher Cholesterinspiegel
Hoher Kalziumspiegel im Blut
Nierenkrankheit
Leberkrankheit
Depressionen
Migräne
Schlaganfall

RaucherIn
Eine ungewöhnliche oder allergische Reaktion auf Östrogen, andere Medikamente, Lebensmittel, Farb- und Konservierungsstoffe
Schwanger oder versuchen, schwanger zu werden
Stillen

Wie nehme ich dieses Medikament?

Schlucken Sie die Tabletten mit einem Glas Wasser eventuell mit etwas zu Essen. Regelmäßig und nur so oft wie es Ihr Arzt oder Ärztin verschrieben hat. Nehmen Sie den gesamten Kurs, auch wenn Sie glauben, dass sich Ihre Beschwerden gebessert haben. Beraten Sie sich mit einem Kinderarzt/Ärztin falls das Medikament von Kindern eingenommen werden soll. Es können besondere Vorsichtsmaßnahmen nötig sein.

Überdosierung: Wenn Sie mehr Tabletten eingenommen haben, als Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin verschrieben hat, wenden Sie sich sofort an das nächstgelegene Krankenhaus oder an Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin.

ACHTUNG: Dieses Medikament ist ausschließlich für Sie bestimmt. Geben Sie es nicht weiter an Andere.

Was soll ich machen, wenn ich die Einnahme vergesse?

Wenn Sie eine Dosis vergessen haben, holen Sie sie möglichst schnell nach. Ist jedoch der Zeitpunkt der nächsten Einnahme gekommen, lassen Sie die vergessene Dosis aus. Verdoppeln Sie aber keinesfalls die Dosis.

Welche Wechselwirkungen kann es geben?

Nehmen Sie dieses Medikament NICHT zusammen mit den folgenden Medikamenten:
Aromatase Hemmer wie Aminoglutethimid, Anastrozol, Exemestan, Letrozol, Testolacton
Metyrapon

Dieses Medikament kann ebenso Wechselwirkungen zeigen:
Barbiturate wie Phenobarbital
Carbamazepin
Clarithromyzin
Erythromyzin
Grapefruit Saft
Medikamente gegen Pilzinfektionen wie Ketoconazol und Itraconazol

Phenytoin
Rifampin

Ritonavir
Johanniskraut
Schilddrüsenhormone

Geben Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin eine Liste aller Ihrer verschreibungspflichtigen und nicht verschreibungspflichtigen Medikamente, Wirkstoffe, Kräuterprodukte und Nahrungsergänzungsmittel. Geben Sie auch an, ob Sie Rauchen, Alkohol trinken oder Drogen nehmen. All diese Substanzen können die Wirksamkeit des Medikaments verändern bzw. beeinträchtigen. Beraten Sie sich mit Ihrem Arzt bzw. Ärztin bevor Sie irgendeines Ihrer Medikamente absetzen oder wieder einnehmen.

Diese Liste enthält nicht alle möglichen Nebenwirkungen.

Was sollte ich bei der Einnahme dieses Medikaments beachten?

Gehen Sie regelmäßig zur Nachuntersuchung zu Ihrem Arzt oder Ärztin. Dazu gehören Brust-, Hüftuntersuchungen, Pap-Schmiertests sowie Mammographien. Wenn Sie das Medikament zur Prävention nehmen, sollten Sie wissen, dass es nicht gegen alle arten von Brustkrebs schützt. Tauchen Probleme auf wie z.B. Brustkrebs, kann es sein, dass er nicht frühzeitig erkannt wird. Werden Sie während der Einnahme des Medikaments und zwei Monate danach schwanger. Beenden sie sofort die Einnahme, wenn Sie glauben schwanger zu sein. Das Medikament schädigt das Ungeborene. Frauen im gebärfähigen Alter sollten andere Verhütungsmethoden als hormonelle nehmen. Durch das Medikament können Sie Flüssigkeit ansammeln und Ihre Finger, Gelenke, Hände anschwellen lassen. Das erhöht Ihren Blutdruck. Gehen Sie zu Ihrem Arzt oder Ärztin. Rauchen erhöht das Risiko eines Herzinfarktes oder Schlaganfalls, besonders wenn Sie über 35 Jahre alt sind. Gehen Sie zu Ihrem Augenarzt oder Ihrer Augenärztin, wenn Sie Kontaktlinsen tragen und da tragen unkomfortabel wird.

Dieses Medikament vergrößert das Risiko einer Unterbauchkrebserkrankung (endometriale Hyperplasie). Dies kann verhindert werden, wenn Sie gleichzeitig ein anderes Hormon nehmen - Progestin. Wenn Ihr Uterus nicht entfernt wurde, kann es sein, dass Ihr Arzt oder Ärztin Ihnen ein Progestin verschreibt. Sie sollten aber wissen, dass jegliche Einnahme von Hormonen gesundheitliche Risiken birgt. Lassen Sie sich auf jeden Fall ärztlich beraten. Haben Sie ein Operation geplant gegen Sie ebenfalls vorher zu ihrem arzt oder Ihrer Ärztin.

Mit welchen Nebenwirkungen muss ich rechnen?

Folgende Nebenwirkungen sollten Sie Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin umgehend mitteilen:
Allergische Reaktionen wie Hautausschlag, Jucken und Nesselsucht, Anschwellen des Gesichts, Lippen oder der Zunge
Veränderungen des Brustgewebes oder Ausfluss
Änderungen der Sehstärke
Schmerzen in der Brust
Verwirrung, Schwierigkeiten beim Sprechen oder Verstehen
Dunkler Urin
Allgemeines Unwohlsein oder Grippe-artige Symptome
Heller Stuhl
Übelkeit, Erbrechen
Schmerzen, Anschwellen, Wärme im Bein
Schmerzen im rechten Oberbauch
Schwere Kopfschmerzen
Kurzatmigkeit

Plötzliche Taubheit oder Schwäche im Gesicht, Arm oder Bein
Schwierigkeiten beim Laufen, Störungen des Gleichgewichtssinns und der Koordination, Schwindel,
Ungewöhnliches Vaginalbluten
Gelbfärben der Augen oder der Haut

Folgende Nebenwirkungen müssen nicht behandelt werden (Kontaktieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin falls sie andauern oder als störend empfunden werden):
Haarausfall
Verstärkter Hunger oder Durst
Verstärkter Harndrang
Symptome einer Vaginalinfektion wie Jucken, Irritation oder ungewöhnlicher Ausfluss
Ungewöhnliche Schwäche oder Müdigkeit

Diese Liste der Nebenwirkungen ist nicht vollständig.

Wo soll ich meine Medizin aufbewahren?

Ausser Reichweite von Kindern lagern. Fest verschlossen. Bei einer Raumtemperatur zwischen 15 und 30 Grad Celsius. Werfen Sie unbenutzte Medikamente nach Ablaufdatum weg.

 

ESTRACE INFORMATION

Was ist dies für ein Medikament?

ESTRADIOL (Estrase) ist ein Östrogen, das meist als Hormonersatz bei Frauen in der Menopause verschrieben wird. Es reduziert Hitzewallungen und schützt vor Osteoporose; zudem hilft es Frauen mit zu wenig Östrogenen oder Frauen, deren Eierstöcke entfernt wurden.

Was muss mein Arzt bzw. meine Ärztin vor der Behandlung wissen?

Informieren Sie sie über folgende Umstände:
Unnormales Vaginalblutungen
Erkrankungen der Blutgefäße oder Blutpfropfen
Brust, Gebärmutterhals, Endometrium, Eierstock oder Gebärmutterkrebs
Demenz
Diabetes
Gallenblasen-Erkrankung
Herzkrankheit oder kürzlicher Herzinfarkt
Bluthochdruck
Hohes Cholesterin
Hoher Kalziumlevel im Blut
Hysterektomie
Nierenkrankheit
Leberkrankheit
Migräne
Schlaganfall
Systemischer Lupus Erythemdosis (SLE)
Tabak-Konsum
Eine ungewöhnliche oder allergische Reaktion auf Östrogene, andere Hormone, Medikamente, Lebensmittel, Farb- oder Konservierungsmittel
Schwangerschaft oder Schwangerschaftswunsch
Stillen

Wie nehme ich dieses Medikament?

Nehmen Sie dieses Medikament oral, um Übelkeit zu vermeiden mit etwas zu Essen, zu gleichen Tageszeit und nur so wie verschieben

Überdosierung: Wenn Sie mehr Tabletten eingenommen haben, als Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin verschrieben hat, wenden Sie sich sofort an das nächstgelegene Krankenhaus oder an Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin.

ACHTUNG: Dieses Medikament ist ausschließlich für Sie bestimmt. Geben Sie es nicht weiter an Andere.
Was soll ich machen, wenn ich die Einnahme vergesse?

Wenn Sie eine Dosis vergessen haben, holen Sie sie möglichst schnell nach. Ist jedoch der Zeitpunkt der nächsten Einnahme gekommen, lassen Sie die vergessene Dosis aus. Verdoppeln Sie aber keinesfalls die Dosis.

Welche Wechselwirkungen kann es geben?

Nehmen Sie das Medikament NICHT zusammen mit folgenden Medikamenten:
Aromatase- Hemmer wie Aminoglutethimid, Anastrozol, Exemestan, Letrozol, Testolacton

Dieses Medikament kann mit den folgenden Medikamenten Wechselwirkungen zeigen:
Karbamazepin
Bestimmte Antibiotika gegen Infektionen
Bestimmte Barbiturate oder Benzodiazepin als Schlafmittel oder gegen Anfälle
Grapefruit Saft
Medikamente für Pilzinfektionen wie Itraconazol und Ketoconazol
Raloxifen oder Tamoxifen
Rifabutin, Rifampin, oder Rifapentin
Ritonavir
Johanniskraut
Warfarin

Diese Liste ist unvollständig. Geben Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin eine Liste aller Ihrer verschreibungspflichtigen und nicht verschreibungspflichtigen Medikamente, Wirkstoffe, Kräuterprodukte und Nahrungsergänzungsmittel. Geben Sie auch an, ob Sie Rauchen, Alkohol trinken oder Drogen nehmen. All diese Substanzen können die Wirksamkeit des Medikaments verändern bzw. beeinträchtigen. Beraten Sie sich mit Ihrem Arzt bzw. Ärztin bevor Sie irgendeines Ihrer Medikamente absetzen oder wieder einnehmen.

Was muss ich während der Einnahme dieses Medikaments beachten?

Gehen Sie regelmäßig zu Nachuntersuchungen. Ihr Arzt oder Ihre Ärztin wird Ihre Brust und Ihren Unterleib untersuchen und einen PAP-Schmiertest machen. Diskutieren Sie mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin die Frage, regelmäßig Mammographien zu machen und folgen Sie den ärztlichen Anweisungen.

Dieses Medikament kann zu Wasseransammlungen in Ihrem Körper führen, was Ihren Blutdruck ansteigen und Ihre Finger und Gelenk anschwellen lässt. In diesem Fall gehen Sie zu Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin.

Glauben Sie schwanger zu sein, setzten Sie SOFORT das Medikament ab und gehen Sie zum Arzt.

Das Rauchen von Zigaretten erhöht das Risiko von Nebenwirkungen wie Blutpfropfen oder Schlaganfall, besonders wenn Sie über 35 Jahre alt sind. Rauchen Sie am besten NICHT!

Tragen Sie Kontaktlinsen und bemerken Veränderungen im Sehen, oder Irritation beim Tragen der Kontaktlinsen, suchen Sie ärztlichen Rat.

Dieses Medikament kann das Gebärmutterkrebsrisiko erhöhen (Endometrial Hyperplasie). Durch die Einnahme von Progestinen, einer anderen Hormonpille, reduziert sich das Risiko einer Krebs-Entwicklung. Fall Sie Ihre Gebärmutter noch haben, wird Ihr Arzt oder Ihre Ärztin wahrscheinlich zusammen mit den Östrogenen ein Progestin verschreiben. Allerdings sollten Sie wissen, dass diese Kombination ebenfalls gesundheitliche Risiken hat. Sie sollten die Vor- und Nachteile mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin besprechen.

Wenn Sie eine Operation geplant haben, kann es sein, daß Sie dieses Medikament absetzen müssen. Holen Sie sich ärztlichen Rat vor dem Ansetzen der Operation.

Welche Nebenwirkungen kann es geben?

Nebenwirkungen, die Sie SOFORT Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin melden müssen:
Allergische Reaktionen wie Hautausschlag, Jucken oder Nesselsucht, Anschwellen des Gesichts, Lippen oder Zunge
Veränderungen des Brustgewebe oder Ausfluss
Änderungen im Sehen
Schmerzen in der Brust
Verwirrung, Schwierigkeiten beim Sprechen oder Verstehen
Dunkler Urin
Allgemeines Unwohlsein oder Grippe-ähnliche Symptome
Heller Stuhlgang
Übelkeit, Erbrechen
Schmerzen, Anschwellen, Wärmegefühl im Bein
Schmerzen im Oberbauch
Schwere Kopfschmerzen
Kurzatmigkeit
Plötzliche Taubheit oder Schwäche im Gesicht, Arm oder Bein
Schwierigkeiten beim Gehen, Verlust des Gleichgewichts und der Koordination, Schwindel
Ungewöhnliche Vaginalblutung
Gelbfärbung der Haut oder Augen

Folgende Nebenwirkungen müssen nicht behandelt werden (Kontaktieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin falls sie andauern oder als störend empfunden werden):
Haarausfall
Verstärkter Hunger oder Durst
Verstärkter Harndrang
Symptome einer vaginalen Infektion wie Jucken, Irritation oder ungewöhnlicher Ausfluss
Ungewöhnliche Schwäche oder Müdigkeit

Diese Liste kann unvollständig sein.

Wie ist das Medikament aufzubewahren?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich lagern bei einer Raumtemperatur 20 bis 25 Grad Celsius. Die Packung gut verschlossen halten, damit kleine Kinder sie nicht öffnen können. Vor Licht schützen. Nicht aufgebrauchte Medikamente nach deren Haltbarkeitsdatum entsorgen.

Häufige Fragen

Sind Ihre Pillen Markenmedikamente?

Nein, alle Medikationen, die wir auf dieser Webseite anbieten, sind generisch. Die Pillen sind nicht eine Version, eine Kopie oder eine Fälschung irgendeines patentierten Produktes.

Was ist der Unterschied zwischen einem generischen Medikament und einem Markenmedikament?

Nicht viel, außer dem Namen und dem Preis. Eine generisches Medikament ist nach seiner chemischen Bezeichnung benannt; ein Markenhersteller benutzt einen Markennamen für sein Produkt. Die Produkte haben die gleichen Bestandteile. Gängige Praxis und die meisten Gesetze erfordern, dass ein generisches Medikament generisch äquivalent zu seinen Markengegenstücken sein muss. Das heißt, sie müssen die gleichen Aktivbestandteile, Stärke und Dosierungsform haben - Pille, Flüssigkeit oder Einspritzung. Das generische Medikament muss auch therapeutisch gleich sein - Es muss dieselbe chemische Zusammensetzung haben und die gleiche medizinische Wirkung erzielen.

Warum sind generische Medikamente so preiswert?

Der Hauptgrund für die verringerten Kosten der generischen Medikamente ist, dass diese von pharmazeutischen Firmen hergestellt werden, die sich meistens in Indien befinden, welches nicht in die Forschung und Entwicklung von neue Medikamenten investieren müssen, es kopiert nur die bereits vorhandenen Medikamente. Diese Firmen zahlen nicht für Fernseh- oder Rundfunkwerbung; die Medikamente, die sie verkaufen, sind auf dem Markt normalerweise bekannt oder bekannt gewesen und benötigen keine zusätzliche Werbung. Kompensation-Östrogen (Premarin), Estradiol (Estrace) kaufen online. Wirksam generisches Premarin und Estrace in apotheke bestellen. Preiswert und billigen Estrace (Estradiol), Premarin (Kompensation-Östrogen) generika medikamente kaufen.

Warum unterscheiden sich die Pillen, die ich von Ihnen empfangen habe, in Form und Farbe von den Markenprodukten?

Um die generischen Medikamente zu produzieren, benutzen wir genau die gleichen Aktivzutaten wie die Markenhersteller. Jedoch dürfen die Hersteller der generischen Medikamente nicht die Markennamen verwenden, da sie sonst der Urheberrechtsverletzung beschuldigt werden können. Das Aussehen der Medikationen muss auch verändert werden, wegen dem geistigen Eigentum der Markenhersteller, sodass wir die Form und die Farbe der generischen Pillen außerdem verändern mussten.

Sind die Pillen, die Sie verkaufen, FDA genehmigt?

Die Medikationen sind in Indien unter indischer Staatslizenz und in indischen FDA genehmigten Firmen hergestellt Jedes Produktpaket, das wir versenden, erhält ein Analysezertifikat, welches vom Hersteller ausgestellt wird und entspricht völlig dem indischen Gesetz.
Verschreibung

Für einige Produkte, die in unserer Apotheke erhältlich sind, werden gültige Verordnungen/Verschreibungen verlangt. Wenn das Gesetz ihres Landes es verlangt, eine Verschreibung für Produkte, die sie kaufen möchten, miteinzureichen, wird unser Kundenservice sie danach fragen, die Verschreibung/Verordnung zu schicken, sobald sie ihre Bestellung vervollständigt haben.

Muss ich ein Rezept von meinem Arzt haben um bei Ihnen bestellen zu können?

Nein, wir benötigen kein Rezept zum Aufnehmen einer Bestellung. Jedoch empfehlen wir Ihnen strengstens einen Arzt vor dem Bestellen zu befragen, um sicher zu gehen, dass Sie ED Medikationen einnehmen können.

Ist ihre Bestellseite sicher?

Ihre Kreditkarteninformationen werden sicher über SSL (Secure Socket Layer) verschlüsselt gesendet über unsere sicher Bestellseite, zur Verfügung gestellt von LinkPointCart. Sie sind auf einer "sicheren" Webseite, wenn sich das Bild eines Schlosses recht unten in ihrem Browser (Internet Explorer) befindet. Sie können auch erkennen, dass Sie sich auf einer sicheren Seite befinden, wenn die URL mit https:// statt mit http:// beginnt.

Woher kommen die Pillen?

Die Pillen werden in Indien hergestellt und direkt von dort aus versendet. Wir verkaufen die Pillen nicht direkt vor Ort in der USA, EU oder in irgendeinem anderen Land.

Wie versenden Sie die Bestellungen? Welche Art von Verpackung verwenden Sie?

Bestellungen werden in diskreten Paketen, welche wie gewöhnliche Sendungen aussehen, versendet. Sie müssen beim Empfang des Paketes nicht unterschreiben. Es wird in ihrem Postkasten hinterlassen. Ihre Anonymität ist unser erstes Gebot: wir geben niemals einen Betreff oder eine Beschreibung der Sendung an. Niemand wird jemals wissen, was sich im Paket befindet, bevor die Sendung geöffnet wird. Die Bestellung wird in Blister-Verpackung (Verpackung für Tabletten), welche jeweils 10 Pillen enthält, versendet. Große Bestellungen werden immer in Portionen geteilt und in mehreren Teilsendungen geliefert. 90 Pillen werden in 2 separaten Sendungen geliefert: 30 Pillen und 60 Pillen. Der zweite Teil einer großen Bestellung wird 5-7 Tage nach dem ersten Teil abgefertigt. Jedes Paket enthält eine Gebrauchsanweisung und ein Analysezertifikat von der Abteilung der Qualitätskontrolle.

Bieten Sie weltweite Lieferung an?

Ja, wir liefern weltweit. Normalerweise können wir Bestellungen in jedes Land der Welt versenden.

Welche Versandarten sind verfügbar?

Während der Bestellung können Sie zwischen "Verfolgbarer Kurier Service" und Standard Luftpost wählen.

 

 

 

 

 

Generisches ::: Misoprostol ::: Sildenafil :::

© 2003-2010. All Rights Reserved.